Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
02.09.2014, 11:06:41

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 9999
  • Letzte: Ralph
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 233650
  • Themen insgesamt: 19229
  • Heute online: 279
  • Am meisten online: 514
  • (18.04.2014, 17:38:30)
Benutzer Online

Autor Thema:  Problem Internetzugang per Stick  (Gelesen 9795 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Problem Internetzugang per Stick
« am: 11.04.2012, 09:14:56 »
Hallo,
bei mir besteht immer noch das Problem, dass ich mit dem Internet-Stick nicht ins offizielle Netz der Telekom komme. Genauer gesagt, die Installation von LinuxMint 11 mit dem Stick der Firma Option funktioniert zunächst. Nach einem Neustart ist eine Verbindung nicht mehr herzustellen. Genauer gesagt, manchmal klappt es aber es ist keine verlässliche Angelegenheit.
Nun habe ich mich mit der Firma Option in Verbindung gesetzt. Obwohl der Linux Onlineshop diesen Stick damals (Nov. 2011) für Ubuntu-Kernel-Betriebssysteme als geeignet angeboten hat, war denen nach der Information, dass er nicht richtig funktioniert, die Sache eher unangenehm. Die Firma Option in Belgien brauchte nach dem Erhalt des Stricks einen Monat um mir mitzuteilen, dass das Produkt nicht unbedingt für Linux ausgelegt sei. In Zusammenarbeit mit einigen sehr hilfsbereiten Mitgliedern des Forums konnte leider auch keine praktikable Lösung gefunden werden. Dieser Vorspann ist notwendig um die Problematik der Sache besser zu verstehen.

Die Betriebssysteme Mac und Windows benötigen zur Installation lediglich eine CD aber kein Internet. Nach der Installation wird vom Stick die Software geliefert. Bei Linux ist das ja bekanntlich anders. Weil der Stick der Firma Option eine eingebaute Linux-Software (Zero-CD) enthält ist es möglich, LinuxMint zunächst richtig zu installieren. Nach dem Neustart geraten, so vermute ich, die Sticksoftware mit der linuxeigenen Software in einen Konflikt und dann geht gar nichts mehr.

Nun zu meinen Fragen.
Könnte diese Theorie richtig sein?
Ist der Softwarebereich im LinuxMint 11 oder 12 zu neutralisieren?
Welches Betriebssystem ist für meine Zwecke (Linuxanfänger) besser geeignet 11 oder 12?
Hat oder kennt jemand einen Stick der in Verbindung mit Telekom (3G; 2100 Hz) nachweislich problemlos mit seinem Laptop oder PC funktioniert?

Ich kann mir nicht vorstellen das ich der einzige User sein soll bei dem ein Internet-Stick die einzige Möglichkeit ist, ins Netz zu kommen. Daher bedanke ich mich für Euer Ideen und Erfahrungen sehr herzlich im Voraus.

Viele Grüße
kuo

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #1 am: 11.04.2012, 12:44:01 »
Nein, du bist nicht allein  ;D
Ich gehe ebenfalls ausschließlich per UMTS ins Netz (Vodafone mit Huawei K3765). Leider musste ich ebenfalls die Erfahrung machen, dass der Zugang über den Ubuntu / Mint-eigenen Netzwerkmanager unzuverlässig ist.

Mein Tipp: Probier mal die kostenlose Linux-Einwahlsoftware ixconn. Die funktioniert mit den meisten UMTS-Sticks einwandfrei. Software, die auf dem Stick drauf ist, benötigst du nicht. Viele Sticks melden sich zuerst nicht als Modem, sondern als CD-Laufwerk, das sollte man entweder deaktivieren oder manuell auswerfen. Es gibt auch das Paket usbmodeswitch, um so ein virtuelles Laufwerk automatisch auszuwerfen und sofort auf die Modemfunktion des Sticks zuzugreifen.

Etwa Anfang Mai erscheint Mint 13, das ist eine LTS mit Langzeit-Support, die würde ich empfehlen. Da ich mit der Oberfläche von Mint 12 nicht zufrieden bin, habe ich hier gerade die Beta 2 von Kubuntu versuchsweise am Laufen. Die unterstützt meinen Stick perfekt, da brauche ich ixconn nicht mehr, vielleicht wird das bei Mint 13 auch so sein.

Wenn dir die Frickelei mit dem Stick zu kompliziert ist, gäbe es noch die Möglichkeit, einen UMTS-WLAN-Router zu kaufen. Der macht dann die UMTS-Einwahl und stellt dir den Internetzugang ganz bequem per WLAN bereit. Diese Lösung kostet aber knapp 100 Euro.
Mint 17 Mate 64bit
IBM Thinkpad X200 mit SSD und Boe Hydis Display

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #2 am: 11.04.2012, 14:15:15 »
Hallo Sanug,

vielen Dank für die Tipps.
Im Januar und Februar haben wir das über ixconn ebenfalls versucht, leider auch nicht sehr zufriedenstellend.
Wie so oft im Leben auf eine Antwort hat man immer mindestens eine neue Frage.
Wenn ich, sagen wir LinuxMint 13 oder ein anders Linux-Betriebssystem installieren will benötige ich einen Internetzugang. Wenn jetzt der Stick keine Software mehr hat, wie soll ich dann das System richtig installieren?
Oder erst ohne Internetverbindung installieren und dann versuchen die LinuxMint eigene Software einzustellen?
Kannst Du mir da Schritt für Schritt eine Empfehlung geben?

Danke für deine Hilfsbereitschaft.
kuo

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #3 am: 11.04.2012, 14:23:51 »
Um Linux zu installieren, benötigst du keinen Internetzugang! Erst zum Einrichten, also wenn es daran geht, die Sprachunterstützung für Deutsch zu installieren, weitere Softwarepakete einzuspielen und das System zu aktualisieren. Leider frisst das alles recht viel Volumen, vom Download der Distribution mal gar nicht zu reden, weshalb ich das gerne am DSL-Anschluss bei Freunden erledige.

Tipp: Besorge mal die iso-Datei der Beta 2 von Ubuntu 12.04 und erzeuge mit dem Startmedienersteller einen bootfähigen Stick. Starte mal davon das Live-System, stöpsel deinen UMTS-Stick ein und versuche mal, im Netzwerkmanager die mobile Breitbandverbindung ans Laufen zu bekommen. Bei mir ging das problemlos! Wenn das so weit bei dir läuft, wird das auch nach einer Installation funktionieren. Und nicht nur mit Ubuntu, sondern wohl auch mit Mint 13, allerdings wirst du dich da noch bis etwa Anfang Mai gedulden müssen.
Mint 17 Mate 64bit
IBM Thinkpad X200 mit SSD und Boe Hydis Display

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #4 am: 11.04.2012, 15:29:57 »
Hallo Sanug,
Danke für die Tipps. Im Augenblick kann ich leider nicht machen da mein Option-Stick noch in Belgien ist. Ich lebe in Ungarn und da gibt es keinen DSL-Freund.
Versuche aber Option zu bewegen die Zero-CD im Stick zu löschen. Dank Deiner Infos konnte ich im Netz (zurzeit unter Windows) die Software „ozerocdoff“ finden, die ausschließlich für Option programmiert wurde. Sollten die Belgier den Stick schon zu mir unterwegs haben, dann werde ich über diesen Weg versuchen das Problem in den Griff zu bekommen.
Es stehen mir im Augenblick folgende Linux-Systeme als ISO-DVD zur Verfügung:
LinuxMint 11; LinuxMint 12; Lubuntu 10.04;  Ubuntu 10.04 und openSUSE 11.3.
Als alter Windowsanwender bevorzuge ich Gnome. Da ich meine Videos und Diashows inzwischen fertiggestellt habe, kann ich durchaus auf LinuxMint 13 warten. Stellt sich für mich noch die Frage ganz nebenbei, welches OS ist für mich das geeignete, da ich vorwiegend hier mit Cinelerra  und Umgebung arbeiten will.
Die Sache mit Beta 2 von Ubuntu 12.04 kann ich probieren, sobald ich den Optionstick wieder hier habe. Der Option-Stick hat den Vorteil, dass er für Mac, Windows und Linux zu gebrauchen ist. Das auch noch weltweit.

Sollte in der Zwischenzeit Schwierigkeiten auftauchen, werde ich mich melden. Bis dahin erst einmal vielen dank.

kuo

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #5 am: 11.04.2012, 15:50:53 »
Es gibt übrigens viele Sticks, die unter allen üblichen Betriebssystemen problemlos laufen. Mein Vodafone/Huawei K3765 gehört mit Einschränkungen auch dazu, man muss eben möglichst dieses automatisch als CD-ROM startende virtuelle Laufwerk abstellen - per usbmodswitch oder eben, so habe ich es gemacht, dauerhaft per Terminal-Befehl aus ixconn heraus. Deine ozerocdoff-Software scheint ja für deinen Stick das gleiche zu bewirken.

Solltest du mit deinem Stick nachhaltige Probleme haben, würde ich mich nach einem anderen umsehen, die Dinger kosten nicht die Welt. Wie die Versorgungslage in Ungarn aussieht, weiß ich aber nicht. Ich finde es nicht so einfach, einen guten Stick zu finden, denn oft sind die vorliegenden Informationen nur unzureichend oder gar falsch. So läuft mein Vodafone-Stick mit allen SIM-Karten und einwandfrei unter Linux, obwohl Vodafone behauptet, der hätte einen SIM-Lock und wäre nur für Windows geeignet.

Eine ganz brauchbare Info-Seite zum Thema ist das Forum bei www.telefon-treff.de. Ob der Stick dann aber auch unter Linux läuft, verrät die Ubuntu-Hardwaredatenbank, oder man muss es ausprobieren.
Mint 17 Mate 64bit
IBM Thinkpad X200 mit SSD und Boe Hydis Display

motbør

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #6 am: 11.04.2012, 15:58:58 »
Hat oder kennt jemand einen Stick der in Verbindung mit Telekom (3G; 2100 Hz) nachweislich problemlos mit seinem Laptop oder PC funktioniert?

Ich musste die Sim-Karte immer vom Stick in ein Handy legen damit ich mich einwählen konnte. Erst danach konnte ich mit dem Stick surfen.
Für gelegentliches Surfen war das zu verschmerzen, aber nichts für Vielsurfer.



http://www.linux-onlineshop.de/UMTS-Stick-fuer-Linux-3G-Triple-Band-HSUPA/HSDPA-E-GPRS-Quad-Band-EDGE/GPRS-Micro-SD-Slot.geek
Ob dieser UMTS-Stick für Linux (HW10129) auch für die Telekom geeignet ist kann ich nicht sagen. Man sollte es vermuten.
Zitat
Mit diesem UMTS-Stick für Linux können problemlos mit Ihrem Linux Gerät eine UMTS-Verbindung zum Anbieter Ihrer Wahl aufbauen. Der Stick ist natürlich Sim-Lock-Frei, d.h. Sie können eine Karte Ihrer Wahl benutzen!

Aber wenn die das in einem Linux-Shop nicht wissen...  ::)
Du könntest ja mal anfragen?!

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #7 am: 11.04.2012, 17:10:40 »
Hallo los amigos,

Danke für die Tipps.

„Ob dieser UMTS-Stick für Linux (HW10129) auch für die Telekom geeignet ist, kann ich nicht sagen. Man sollte es vermuten.“

Ja, genau so bin ich auf den Stick von Option hereingefallen. Nur wenn das Ding dann nicht funktioniert, dann sagt man von Linux Onlineshop, man solle sich im Forum schlau machen.

Ich denke es liegt am Stick in Verbindung mit dem Telefonnetzanbieter.
Inzwischen besitze ich 3 UMTS-Sticks. Vodafone Huawei K3765, Huawei E173 von Telekom.hu und den von Option iCON 431.
Der Option war bis jetzt immer noch der, der hin- und wieder funktioniert hat. Sinnvolles Arbeiten war allerdings nicht möglich.
Ich habe die Möglichkeit mir jederzeit einen Stick aus Deutschland kommen zu lassen aber langsam möchte ich doch sichergehen.

Werde jetzt erst einmal abwarten was Option gemacht hat und dann meine Erfahrungen schreiben.

Bis dahin einen freundlichen Gruß
kuo

DeKa

Gruß DeKa

"Ein Debian zu benutzen ist keine große Sache. Es ist so einfach wie unwiderruflich."

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #9 am: 11.04.2012, 17:43:10 »
Hallo,

Grade erhielt ich die Antwort von Option.
Die haben die neuste Software aufgezogen und die Zero-CD gelöscht.
Demnach hätte ich jetzt die Möglichkeit LinuxMint 11 ohne Internetverbindung aufzuspielen und dann nach der Installation zu versuchen mit der OS-eigenen Software ins Netz zu kommen. Alternativ bleibt mir dann noch der Versuch es mit iconn zu probieren.
Mal sehen wie es läuft. Nicht vor Ende nächster Woche habe ich die Antworten.

Viele Grüße
kuo

PS: Deka, Danke werde ich machen. kuo

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #10 am: 11.04.2012, 18:31:27 »
Ich habe einen iManufacturer        ZTE,Incorporated
iProduct                  1&1 Surf-stick
iSerial                      MF19001MOD010000
idVendor                 0x19d2 ONDA Communication S.p.A.
idProduct                0x0117 
und dachte auch, dass das eine KonfigOrgie unter Mint 11 werden würde. Ihr werdet es nicht glauben: Eingesteckt - Pin eingegeben - und es lief !
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #11 am: 11.04.2012, 19:50:54 »
Hallo framp,

Danke für die Anregung. Habe mir die Daten des Stick gespeichert.
Einen solchen Stick könnte ich mir durchaus besorgen.
Die große Frage aber bleibt, welchen Netzanbieter hast Du?
1&1 gibt es hier nicht.

Gruß kuo

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #12 am: 11.04.2012, 20:21:07 »
Du hast geschrieben, dass du einen K3765 hast. Den verwende ich auch und er läuft! Du wirst wohl nicht wirklich einen neuen Stick brauchen.
Mint 17 Mate 64bit
IBM Thinkpad X200 mit SSD und Boe Hydis Display

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #13 am: 11.04.2012, 21:24:34 »
...Die große Frage aber bleibt, welchen Netzanbieter hast Du?
1&1 gibt es hier nicht.
1&1 ist Reseller von Vodafone.
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003

Re: Problem Internetzugang per Stick
« Antwort #14 am: 12.04.2012, 00:06:51 »
Ich möchte hier mal vorsichtshalber einwerfen, dass es zwei völlig verschiedene UMTS-Sticks mit der Bezeichnung K3765 gibt!

Der eine ist ein K3765-HV von Huawei.
Der andere heißt K3765-Z und wird von ZTE hergestellt.

http://www.handy-guard.de/huawei-usb-stick-k3765.html
http://www.handy-guard.de/vodafone-usb-stick-k3765-z-slusb-modem-umts-zte-sl.html

MfG Olav