Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.04.2014, 06:32:56

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 8587
  • Letzte: montbit
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 199231
  • Themen insgesamt: 16610
  • Heute online: 235
  • Am meisten online: 514
  • (18.04.2014, 17:38:30)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 72
Gesamt: 76

Autor Thema:  Generelle Informationen für LMDE-Neueinsteiger  (Gelesen 8403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

thx1138Topic starter

Generelle Informationen für LMDE-Neueinsteiger
« am: 21.08.2011, 06:20:42 »
Ein Linux Mint ist nicht das EINE Linux Mint. Irgendwie war das schon immer klar wegen den vielen Desktop-Editionen (GNOME, KDE, LXDE, XFCE, Fluxbox), doch mit LMDE kommt eine ganz neue Qualität hinzu. Basierte Linux Mint bisher immer auf Ubuntu, gibt es jetzt eine auf Debian basierte Version. Und die ist unter der Haube anders als die Sachen, die man aus der Ubuntu-Welt kennt.


Hier die Übersetzung der Hinweise aus den Release Notes von LM.com:

LMDE ist eine rollende Distribution (sie muss nicht wie in in den Ubuntu-basierten Versionen alle halbe Jahre neu installiert werden, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben) und für 32- und 64-Bit-Systeme derzeit mit der GNOME- und XFCE-Oberfläche zu haben (Anmerkung: Demnächst auch mit KDE und Fluxbox).
Die Idee von LMDE ist, den gleichen Funktionsumfang wie die Ubuntu-basierte Main Edition anzubieten, aber Debian als Basis zu nutzen.

LMDE ist daher nicht kompatibel zu den Ubuntu-basierten Mint Editionen, jedoch zu Debian und Software-Quellen, die für Debian Testing und Debian Squeeze bestimmt sind.

Vor- und Nachteile von LMDE zu den Ubuntubasierten Versionen:
+ Das Betriebssystem muss nicht alle halbe Jahre neu installiert werden. Alle Updates werden laufend eingebracht, die halbjährlich anfallenden Versionsunterschiede (-Upgrades) zum Ubuntu-basierten Linux Mint fallen somit weg.
+ LMDE ist flotter und "reaktiver" und hat auch einen geringeren RAM-Bedarf als die Ubuntu-basierten Version.

- Verglichen mit den Ubuntu-basierten Mint-Versionen gibt es in LMDE mehr Updates, die Dein laufendes System zerwemmsen können. Da Debian allerdings schneller auf "grobe" Bugs reagiert als Ubuntu, wird ein mögliches Problem schneller gelöst werden können. (Naja, und in unserem Forum wird Dir sowieso geholfen ;) )
- Debian ist weniger nutzerfreundlich und desktoporientiert als Ubuntu. (persönliche Anmerkung: Diesen Punkt finde ich daneben und widerspricht der Ansage LMDE in der Funktionalität den Main-Editionen ebenbürtig zu stellen, aber ich übersetze nur die Worte des Padawan...)

Anmerkungen:
  • Der Installer wurde vom LM-Team entwickelt und ist kompatibel zu anderen Debian-basierten Distributionen. Wer sich aktiv an der Entwicklung des Installers beteiligen möchte, sollte sich diese Repo anschauen und das LM-Team anschreiben.
  • Für Bug-Reports bitte die Launchpad-Seite benutzen.
  • Die Installations-DVD funktioniert etwas anders als in Debian, daher wird für die Lokalisation (Sprachdateien) und die Standard-Pakete mehr Speicherplatz benötigt (verglichen mit einer Debian-Installation).
  • LMDE ist kompatibel mit unetbootin (persönliche Anmerkung: Mit MultiSystem auch), damit die Iso auch von einem USB-Stick installiert werden kann.
  • Für LMDE-Probs gibt es bei irc.spotchat.org unter #linuxmint-debian einen eigenen Channel. Selbstverständlich gibbet bei uns auf LMU im Forum und in unserem Channel auch gute Möglichkeiten, um Hilfe zu bekommen.

Quelle: http://blog.linuxmint.com/?p=1807

Persönliche Anmerkung zum Letzten: Ich habe die Informationen von Clems Originalpost umstrukturiert, um einen flüssigeren Text zu haben, aber dennoch wortwörtlich übersetzt. Die Ergänzungen von mir fand ich sinnvoll und sie verfälschen nicht den Original-Post.
Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside.

Tersus

  • Gast
Re: Generelle Informationen für LMDE-Neueinsteiger
« Antwort #1 am: 08.04.2012, 17:28:20 »
+ LMDE ist flotter und "reaktiver" und hat auch einen geringeren RAM-Bedarf als die Ubuntu-basierten Version.


Zitat von: http://www.linuxmint.com/download_lmde.php
It's faster and more responsive than Ubuntu-based editions.


Wieso ist Debian performanter als Ubuntu, mal vom selben Desktop ausgehend? Ist das nur auf die RAM-Auslastung bezogen?

Re: Generelle Informationen für LMDE-Neueinsteiger
« Antwort #2 am: 20.12.2013, 20:18:24 »
hallo
bin "neu" hier, deshalb noch ne frage

wie groß muß der speicherplatz auf der HD sein um LM zu Installieren
wie groß muß eine USB Stick sein ??
gibts irrgendwo eine genaue Instalations Beschreibung ????

Danke

Re: Generelle Informationen für LMDE-Neueinsteiger
« Antwort #3 am: 20.12.2013, 20:36:09 »
auch hallo Ganjo und willkommen,
schau mal hier: http://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Neu_hier?
oder im Wiki zB http://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Mint_installieren:_Etwas_anderes_machen
ansonsten ist es besser woanders (Newbie-Fragen) einen eigenen Beitrag zu posten

PS:
LMDE (LinuxMintDebianEdition - darum geht es hier) ist für Anfänger nicht zu empfehlen,
Du hast vermutlich auch LinuxMint 16 ?, welches auf Ubuntu aufbaut.
« Letzte Änderung: 20.12.2013, 20:56:08 von aexe »
Was ist der Sinn einer Signatur ? (Sicher nicht die Mitteilung des verwendeten Betriebssystem)
Damit man sieht, ob die Anzeige der Signaturen im Benutzer-Konto eingeschaltet ist.
Und damit der riesige Bildschirm auch gut ausgefüllt ist.

 

Frohe Ostern!