Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.02.2017, 02:24:06

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 17591
  • Letzte: filochard
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 440817
  • Themen insgesamt: 35737
  • Heute online: 270
  • Am meisten online: 578
  • (15.01.2017, 16:58:34)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 205
Gesamt: 211

Autor Thema:  Notebook bis 400€  (Gelesen 340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Notebook bis 400€
« am: 31.12.2016, 00:53:36 »
Hallo Zusammen,
Bin ganz neu hier im Forum und würde mich freuen, wenn ich eine kleine Kaufberatung bekommen könnte.

Zur Zeit bin ich noch Windows 10 Nutzer auf einem in die Jahre gekommenen Rechner. Da ich aber in letzter Zeit viel Schreibarbeiten und Recherche zu erledigen habe, würde ich mir gerne ein Notebook zulegen, damit ich auch mal die Beine hochlegen kann.  :D

Habe jetzt eine Weile recherchiert und denke das mir die Linux Mint Version gefallen könnte. Allerdings kenne ich mich bei der rasanten Hardwareentwicklung überhaupt nicht mehr aus und würde gerne gleich ein passendes System finden.

Preis sollte wenn es geht 400€ nicht übersteigen.
Gebraucht wäre auch Ok, allerdings sollte es dann schon von einem Händler mit Gewährleistung sein.

Anwendungsgebiet
- Officeprogramme
- Internet
- Videos schauen
- Bildbearbeitung (seltener)

Wünschenswert:
- ab 15"
- Full HD bzw. HD+
- Gute Tastatur

Unsicherheiten:
- Intel oder AMD?
- HDD oder SSD?

Akkulaufzeit ist nicht ganz so wichtig, aber all zu schwer sollte das Gerät nicht sein.

Ich hoffe das war erstmal ausreichend und freue mich über Empfehlungen.

Gruß
« Letzte Änderung: 31.12.2016, 13:39:01 von smiax322 »

Re: Notebook bis 400€
« Antwort #1 am: 31.12.2016, 01:57:51 »
Hallo smiax322
Notebook und 15'' Bildschirm mit FullHD schränkt die Auswahl ja etwas ein. Erscheint mir auch von der Mobilität und dem Gewicht her schwierig zu sein.

Prinzipiell ist für Linux eine Intel-Ausrüstung und ein etwas älteres Modell günstig, was dann auch als Gebrauchtgerät Deinen Preisvorstellungen entgegen kommen und dem Anwendungsbereich genügen würde.

Auf Grund eigener Erfahrung kann ich Thinkpads empfehlen, ein T-Modell mit 14" Zoll erscheint mir passend, wobei man mit der X-Serie deutlich mobiler ist, aber Abstriche bei der Bildschirmgröße machen muss 

Auf jeden Fall würde ich zu einer SSD raten.

Als Bezugsquelle kann ich empfehlen:
https://www.luxnote-hannover.de/ 
Dort gibt es eine gute Auswahl von Lenovo Thinkpads und als Alternative zB auch Dell Latitude.


Re: Notebook bis 400€
« Antwort #3 am: 31.12.2016, 13:47:46 »
Danke Euch Beiden erstmal.

Habe mich jetzt mal mit den Thinkpads auseinandergesetzt und über die T-Reihe informiert. Habe erst gar nicht an ein Thinkpad gedacht, obwohl ich früher beruflich schon damit gearbeitet habe. Aber von der Langlebigkeit und der Austauschbarkeit von Teilen, ist es wahrscheinlich eine sehr gute Wahl gegenüber einem neuen günstigen Standard Notebook.

Full HD war vielleicht etwas zu hoch gegriffen, aber HD+ sollte es schon sein. Das wird dann auch nicht ganz so schwierig zu finden sein.

Bin jetzt eher bei dem 530 bzw. 430 hängen geblieben, da mir bei der 20er Baureihe wahrscheinlich der schnelle USB Anschluss fehlen würde.
Bei der Bildschirmgröße bin ich mir fast am unschlüssigsten.

Werde mir jetzt aber noch 1-2 Wochen Recherchezeit einräumen und vielleicht kommen ja noch andere Vorschläge, oder auch Bestätigung der vorherigen.

Re: Notebook bis 400€
« Antwort #4 am: 31.12.2016, 15:52:29 »
http://geizhals.de/hp-250-g5-silber-z2x91es-abd-a1547856.html?hloc=at&hloc=de
-> auch die Bewertung dazu lesen!

Für 30 Euro mehr auch gleich mit 8GB RAM:
http://geizhals.de/hp-250-g5-schwarz-x0q00es-abd-a1554933.html?hloc=at&hloc=de

Wenn es am Speicherplatz mangeln sollte, kann man noch ein 2,5" Laufwerk einbauen, gleich welcher Art

Ob Linux Mint Tauglichkeit gegeben ist, kann ich leider nicht sagen. Auch was das mit der "guten" Tastatur anbelangt.

Hylli

Re: Notebook bis 400€
« Antwort #5 am: 31.12.2016, 19:16:16 »
Das HP 350 käme für den Preis auch in Betracht. Das hat sogar eine wasserfeste Tastatur.
Wenn es ein neues Gerät sein soll, könnte auch ein Thinkpad der Edge-Reihe in Frage kommen. Die sind deutlich günstiger als die T-Modelle, aber immer noch ziemlich robust und mit guter Tastatur ausgestattet.

Die Linux-Tauglichkeit zeigt sich meist an Dingen wie dem WLAN. Ich besitze ein kleines Notebook, auf dem Linux an sich problemlos läuft. Bloß das WLAN läßt sich unter keinen Umständen in Funktion setzen. (Bei einem anderen Gerät aus der gleichen Reihe ist ein anderer Chip verbaut, den Mint problemlos erkennt.)
Aber wenn du den Laptop im Netz bestellst, kannst du ihn in Ruhe mit einem Live-Linux ausprobieren und zur Not wieder zurück schicken, wenn es nicht funktioniert.

Zur Hardware:
SSD unbedingt! Leise, schnell, unempfindlich gegen Stöße.
Prozessor: Intel ist besser als AMD. Mehr Leistung, weniger Stromverbrauch. Unbedingt einen Core-Prozessor nehmen. (i3 reicht für deine Zwecke, i5 wäre perfekt, i7 zu teuer.) Auf keinen Fall einen Celeron oder Pentium der N-Serie. Die sind nicht nur extrem lahm, sondern verursachen auch bekanntermaßen Probleme unter Linux.

Re: Notebook bis 400€
« Antwort #6 am: 31.12.2016, 20:47:08 »
Hi
Also ich hab mir diesen Sommer ein Asus X555LJ geholt und bin super zufrieden!
Core i3 2x2,0 GHz
8GB RAM
1TB HDD (hab ich dann selbst ne SSD eingepflanzt)
GeForce 920M mit 2GB
Ohne Betriebssystem für 319€ bekommen :-)
Linux Mint 17.3 cinnamon läuft ohne Probleme und Bios-Updates kann man IM BIOS selbst flashen, d.h kein Windows nötig :-)