Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.05.2017, 03:54:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 18136
  • Letzte: minka
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 460064
  • Themen insgesamt: 37158
  • Heute online: 295
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 187
Gesamt: 188

Autor Thema: [erledigt] Mint-X und LibreOffice verwoben?  (Gelesen 1481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Mint-X und LibreOffice verwoben?
« am: 02.08.2016, 11:36:13 »
LM 18-64 Cinnamon

Beim Deinstallieren von LibreOffice verschwinden Teile von Mint-X. Wo findet man die wieder mit Synaptic?
« Letzte Änderung: 03.08.2016, 07:40:49 von Grzlfzl »

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #1 am: 02.08.2016, 11:59:48 »
Über die Schnellsuche selten, der Suche-Knopf daneben liefert meiner Meinung bessere Ergebnisse.

Schau auch in die Chronik, was alles entfernt wurde bzw. /var/log/apt/history.log (da Anfang des Monats eher die /var/log/apt/history.log.1.gz ).

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #2 am: 02.08.2016, 12:13:06 »
Auf jeden Fall gibt's da das Paket "libreoffice-style-mint". Synaptic hat übrigens auch eine schöne übersichtliche Chronik.

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #3 am: 02.08.2016, 12:52:31 »
Auf jeden Fall gibt's da das Paket "libreoffice-style-mint". Synaptic hat übrigens auch eine schöne übersichtliche Chronik.
Das hatte ich schon versucht, war's aber nicht.

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #4 am: 02.08.2016, 14:01:21 »
Wie hast Du denn was entfernt?
Ein (Meta-)Paket libreoffice gibt es zwar in den Quellen, es ist aber in (meinem) LM-18 nicht installiert, obwohl die LibreOffice-Suite von Haus aus enthalten ist.
Sehe eigentlich keinen direkten Zusammenhang zwischen LibreOffice und Mint-X.
Ansonsten würde ich es mit dem Paket mint-themes oder mint-x-icons versuchen, wenn etwas davon fehlt.
« Letzte Änderung: 02.08.2016, 15:17:35 von aexe »

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #5 am: 02.08.2016, 14:23:34 »
Off-Topic:
Hä? Hab ich nicht gerade eben geantwortet wie du LM 18 wieder aus dem System kriegst? http://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=36042.msg514585#msg514585
Was möchtest du eigentlich LM 18 reparieren oder nur das Forum beschäftigen?

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #6 am: 02.08.2016, 20:09:17 »
Wie hast Du denn was entfernt?
Ein (Meta-)Paket libreoffice gibt es zwar in den Quellen, es ist aber in (meinem) LM-18 nicht installiert, obwohl die LibreOffice-Suite von Haus aus enthalten ist.
Sehe eigentlich keinen direkten Zusammenhang zwischen LibreOffice und Mint-X.
Ansonsten würde ich es mit dem Paket mint-themes oder mint-x-icons versuchen, wenn etwas davon fehlt.

Libre Office kam mit den Updates nach der ersten Installation auf den Rechner.
Off-Topic:
Da es (für mich) eine bescheidene Klickibunti-Oberfläche statt der fein gezeichneten von OO hat und außerdem beim Verarbeiten längerer Texte in komplexem Layout deutlich mehr Fehler produziert, bin ich kein Freund davon. Besser sind nur die Importfilter, wenn man Datenaustausch mit MSO-Anwendern pflegt. Und der Overkill war für mich als langjähriger Nutzer von Star Office und Open Office das Einfärben der Steuercodes in Blau - hätte man doch gleich Brüll-Pink nehmen können. Das stört mich dermaßen beim Arbeiten damit, dass ich einen Weg erfragt hatte, wie man die Farbe selber bestimmen kann. Die Antwort von LO war: Geht nicht.

Daher habe ich im Menü "Büro" einen Rechtsklick auf LO gemacht und entfernen ausgewählt. Danach waren die Option "Mint-X" für "Fensterrahmen" im Menü zu "Themen" weg und das System fuhr auf Adwaita.

Da LM18 inzwischen entsorgt ist, brauche ich mich damit nicht mehr zu befassen und hoffe, dass die nächste Fassung diesen und andere Fehler nicht mehr enthält.

Off-Topic:
Hä? Hab ich nicht gerade eben geantwortet wie du LM 18 wieder aus dem System kriegst? http://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=36042.msg514585#msg514585
Was möchtest du eigentlich LM 18 reparieren oder nur das Forum beschäftigen?

Nein, dass war nicht meine Absicht. Und ich wollte LM18 auch nicht reparieren, sondern erst einmal wieder loswerden, bis die Fehler gefixt sind. Da ich mit den Terminalcodes generell wenig befasst bin, wollte ich es erst verifizieren mit dem Screenshot meiner Festplatte, damit ich mir nicht das funktionierende LM17.3 dabei zerschieße. Die verschwundene Option für den Fensterrahmen war auch ein Problem mit meiner LM18-Installation, daher der Link.

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #7 am: 02.08.2016, 20:14:55 »
Tja, deswegen simuliert man so was auch erst im Terminal:

Di Aug 02 20:11:23>  sudo apt-get remove libreoffice* -s
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig

Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
  libreoffice-avmedia-backend-gstreamer libreoffice-base libreoffice-base-core
  libreoffice-base-drivers libreoffice-calc libreoffice-common
  libreoffice-core libreoffice-draw libreoffice-emailmerge libreoffice-gnome
  libreoffice-gtk libreoffice-help-de libreoffice-help-en-us
  libreoffice-impress libreoffice-java-common libreoffice-l10n-de
  libreoffice-math libreoffice-ogltrans libreoffice-pdfimport
  libreoffice-presentation-minimizer libreoffice-sdbc-firebird
  libreoffice-sdbc-hsqldb libreoffice-style-mint libreoffice-writer
  mint-artwork-gnome mint-meta-cinnamon mint-themes mythes-de mythes-de-ch
  mythes-en-us python3-uno

Und siehe da: mint-artwork-gnome mint-meta-cinnamon mint-themes wird da mit weg gerissen.

PS: Synaptic zeigt auch an was alles da mit dran hängt.

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #8 am: 02.08.2016, 20:23:51 »
Tja, deswegen simuliert man so was auch erst im Terminal:
...
Und siehe da: mint-artwork-gnome mint-meta-cinnamon mint-themes wird da mit weg gerissen.
Aha, interessant, also doch eine verwobene Sache und für mich ein Fehler. Vmtl. war das auch die Ursache für die merkwürdigen Fehler mit der Oberfläche in LM17.3 Cinnamon, die mir passiert waren.
Wie mein P.S.: zeigt, bin ich Maus-Jünger  ;D

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #9 am: 03.08.2016, 09:53:42 »
Wie mein P.S.: zeigt, bin ich Maus-Jünger 
Dann solltest Du Dich trotzdem ernsthaft mit dem Terminal anfreunden. Das wilde Geklicke hat mich unter Win schon ganz irre gemacht, weil man eigentlich nicht wusste, was da genau passiert.

Effektiv brauchst Du aber nicht alle möglichen Kommandos kennen (was ich auch nicht tue), aber die wichtigsten gehen einem schnell in Fleisch un Blut über. ;)

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #10 am: 03.08.2016, 11:44:01 »
Auch als „Maus-Jünger“ kann man doch die Warnhinweise lesen. Die grafischen Tools entfernen doch auch nicht ungefragt weitere Pakete.

Und wenn versehentlich mit der Maus abgerutscht ist, lässt es sich trotzdem grafisch herausfinden, was passiert ist.
In der Chronik von synaptic landet leider nicht, was mit der Anwendungsverwaltung getan wurde. Aber es landet auf alle Fälle im Protokoll (s. o.), das man entweder mit dem Texteditor öffnet oder mit dem Systemprotokollbetrachter.

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #11 am: 03.08.2016, 11:52:33 »
Auch als „Maus-Jünger“ kann man doch die Warnhinweise lesen. Die grafischen Tools entfernen doch auch nicht ungefragt weitere Pakete.
Naja, wenn der "Maus-Jünger" dann aber die Paketliste nicht durchscrollt (denn mint-themes z.B. steht ganz unten in der Liste) und einfach auf "OK" klickt, passiert eben so ein Schei**. Das ist die typische alte "Win-Krankheit", das "Weiter-OK-Weiter-Ich habe nichts gelesen-Syndrom"

Im Terminal bekomme ich eben immer gleich was zu lesen und kann reagieren.  ;)

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #12 am: 05.08.2016, 06:40:52 »
Eure Hinweise sind richtig und hilfreich, doch ...

1. Wer erwartet denn, dass beim Deinstallieren eines Office-Pakets Teile der graphischen Oberfläche von Mint mit entfernt werden?

2. Was hat das mit Win zu tun? Unter BSD oder MacOS hätte ich das auch nicht anders gemacht (wie vmtl. die meisten User).

Ich war verwundert über die Verquickung von LO und Mint-X, was sicher so nicht sein sollte.
Und wieder etwas dazugelernt.

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #13 am: 05.08.2016, 08:40:15 »
zu 1)
Ist eigentlich naheliegend, weil bei einer modernen und anspruchsvollen Arbeitsumgebung zwar nicht alles, aber doch sehr vieles miteinander zusammenhängt.
Es ist also kein Fehler sondern liegt in der Natur der Sache und das wird sich auch wohl in Zukunft nicht ändern.

zu 2)
Linux hat nichts mit Windows zu tun, auch wenn beide im Dualboot auf dem Rechner zur Verfügung stehen.

Normalerweise sagt der Rechner, was er machen wird, wenn der Benutzer Teile der Software entfernen will.
Wer also einfach nur aufmerksam hinschaut (siehe oben), braucht sich nachträglich nicht zu wundern.
 ;)
« Letzte Änderung: 05.08.2016, 09:30:26 von aexe »

Re: Mint-X und LibreOffice verwoben?
« Antwort #14 am: 05.08.2016, 09:08:41 »
Tja, deswegen simuliert man so was auch erst im Terminal:

Di Aug 02 20:11:23>  sudo apt-get remove libreoffice* -s
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig

Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
  libreoffice-avmedia-backend-gstreamer libreoffice-base libreoffice-base-core
  libreoffice-base-drivers libreoffice-calc libreoffice-common
  libreoffice-core libreoffice-draw libreoffice-emailmerge libreoffice-gnome
  libreoffice-gtk libreoffice-help-de libreoffice-help-en-us
  libreoffice-impress libreoffice-java-common libreoffice-l10n-de
  libreoffice-math libreoffice-ogltrans libreoffice-pdfimport
  libreoffice-presentation-minimizer libreoffice-sdbc-firebird
  libreoffice-sdbc-hsqldb libreoffice-style-mint libreoffice-writer
  mint-artwork-gnome mint-meta-cinnamon mint-themes mythes-de mythes-de-ch
  mythes-en-us python3-uno

Und siehe da: mint-artwork-gnome mint-meta-cinnamon mint-themes wird da mit weg gerissen.

PS: Synaptic zeigt auch an was alles da mit dran hängt.

So aber nur im Terminal in der Synaptic taucht libreoffice so nicht auf!

Liegt das vielleicht daran was aexe geschrieben hat ...??

Wie hast Du denn was entfernt?
Ein (Meta-)Paket libreoffice gibt es zwar in den Quellen, es ist aber in (meinem) LM-18 nicht installiert, obwohl die LibreOffice-Suite von Haus aus enthalten ist.
...