Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
01.10.2014, 02:15:22

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 10263
  • Letzte: dehackers
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 240311
  • Themen insgesamt: 19691
  • Heute online: 211
  • Am meisten online: 514
  • (18.04.2014, 17:38:30)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 88
Gesamt: 92

Autor Thema: [gelöst]  Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee (BadMatch (invalid parameter attributes))  (Gelesen 2231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

habe gestern auf meinem acer Aspire V5-573G installiert und den ganzen tag mit optimus gekämpft
Habe den Kernel 3.12 installiert und versucht bumblebee zu installieren
zuerst die bumblebee/stable repo hinzugefügt dann sudo apt-get install bumblebee nvidia-bumblebeedann xswat und edgers ppas hinzu
kernel sources und headers installiert und nvidia-319 (mit nvidia-331 als abhängigkeit) und nvidia-settings-319 (mit settings-331 als abhängigkeit) installiert und current und 304 gepurged.
Danach meine etc/bumblebee/bumblebee.conf
angepasst wie folgt:
# Configuration file for Bumblebee. Values should **not** be put between quotes

## Server options. Any change made in this section will need a server restart
# to take effect.
[bumblebeed]
# The secondary Xorg server DISPLAY number
VirtualDisplay=:8
# Should the unused Xorg server be kept running? Set this to true if waiting
# for X to be ready is too long and don't need power management at all.
KeepUnusedXServer=false
# The name of the Bumbleblee server group name (GID name)
ServerGroup=bumblebee
# Card power state at exit. Set to false if the card shoud be ON when Bumblebee
# server exits.
TurnCardOffAtExit=false
# The default behavior of '-f' option on optirun. If set to "true", '-f' will
# be ignored.
NoEcoModeOverride=false
# The Driver used by Bumblebee server. If this value is not set (or empty),
# auto-detection is performed. The available drivers are nvidia and nouveau
# (See also the driver-specific sections below)
Driver=
# Directory with a dummy config file to pass as a -configdir to secondary X
XorgConfDir=/etc/bumblebee/xorg.conf.d

## Client options. Will take effect on the next optirun executed.
[optirun]
# Acceleration/ rendering bridge, possible values are auto, virtualgl and
# primus.
Bridge=auto
# The method used for VirtualGL to transport frames between X servers.
# Possible values are proxy, jpeg, rgb, xv and yuv.
VGLTransport=proxy
# List of paths which are searched for the primus libGL.so.1 when using
# the primus bridge
PrimusLibraryPath=/usr/lib/x86_64-linux-gnu/primus:/usr/lib/i386-linux-gnu/primus
# Should the program run under optirun even if Bumblebee server or nvidia card
# is not available?
AllowFallbackToIGC=false


# Driver-specific settings are grouped under [driver-NAME]. The sections are
# parsed if the Driver setting in [bumblebeed] is set to NAME (or if auto-
# detection resolves to NAME).
# PMMethod: method to use for saving power by disabling the nvidia card, valid
# values are: auto - automatically detect which PM method to use
#         bbswitch - new in BB 3, recommended if available
#       switcheroo - vga_switcheroo method, use at your own risk
#             none - disable PM completely
# https://github.com/Bumblebee-Project/Bumblebee/wiki/Comparison-of-PM-methods

## Section with nvidia driver specific options, only parsed if Driver=nvidia
[driver-nvidia]
# Module name to load, defaults to Driver if empty or unset
Driver=nvidia
KernelDriver=nvidia
PMMethod=auto
# colon-separated path to the nvidia libraries
LibraryPath=/usr/lib/nvidia-331:/usr/lib32/nvidia-331
# comma-separated path of the directory containing nvidia_drv.so and the
# default Xorg modules path
XorgModulePath=/usr/lib/nvidia-331/xorg,/usr/lib/xorg/modules
XorgConfFile=/etc/bumblebee/xorg.conf.nvidia

## Section with nouveau driver specific options, only parsed if Driver=nouveau
[driver-nouveau]
KernelDriver=nouveau
PMMethod=auto
XorgConfFile=/etc/bumblebee/xorg.conf.nouveau

(musste bei KernelDriver= von "nvidia-319" auf einfach nur "nvidia" ändern da ansonsten bei "optirun -vv glxgears" die Grafikkarte nicht gefunden wurde.)

wenn Ich Nun "optirun -v glxsphgears" eintippe, hängt das system für einen augenblick, und die jeweilige anwendung ( in diesem fall glxgears) startet , aber zeigt nur
einen schwarzen bildschirm ( bei einer fensteranwendung ist der inhalt des fensters schwarz) dabei wird folgendes in der konsole ausgegeben

[ 1282.332852] [DEBUG]Reading file: /etc/bumblebee/bumblebee.conf
[ 1282.333222] [DEBUG]optirun version 3.2.1 starting...
[ 1282.333230] [DEBUG]Active configuration:
[ 1282.333233] [DEBUG] bumblebeed config file: /etc/bumblebee/bumblebee.conf
[ 1282.333236] [DEBUG] X display: :8
[ 1282.333239] [DEBUG] LD_LIBRARY_PATH:
[ 1282.333242] [DEBUG] Socket path: /var/run/bumblebee.socket
[ 1282.333244] [DEBUG] Accel/display bridge: auto
[ 1282.333247] [DEBUG] VGL Compression: proxy
[ 1282.333250] [DEBUG] VGLrun extra options:
[ 1282.333252] [DEBUG] Primus LD Path: /usr/lib/x86_64-linux-gnu/primus:/usr/lib/i386-linux-gnu/primus
[ 1282.333286] [DEBUG]Using auto-detected bridge primus
[ 1287.825544] [INFO]Response: Yes. X is active.

[ 1287.825556] [INFO]Running application using primus.
[ 1287.825660] [DEBUG]Process glxgears started, PID 2624.
X Error of failed request:  BadMatch (invalid parameter attributes)
  Major opcode of failed request:  72 (X_PutImage)
  Serial number of failed request:  31
  Current serial number in output stream:  34

Den Fehler "X Error of failed request:  BadMatch (invalid parameter attributes)" hab ich in der form nur bei falschen auflösungen in xrandr gesehen   ???

Ich denke es ist ein fehler in der bumblebee.conf ich hab aber keine ahnung was genau das auslöst  :(

ich bin für jede hilfe dankbar  :)

MfG

MT
« Letzte Änderung: 12.12.2013, 15:43:47 von MightyTrollzor »

Re: Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee
« Antwort #1 am: 10.12.2013, 23:10:51 »
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum MightyTrollzor!

Da ich keine Nvidia-Karte habe, kann ich das nur beschränkt nachvollziehen. Was es aber auf jeden Fall bräuchte wäre mal die Ausgabe von inxi -G und lspci -k |grep -A2 VGADamit sieht man was da gerade läuft.

Grüße
LMUCS

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst nie lebend raus ;-)

Re: Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee
« Antwort #2 am: 10.12.2013, 23:34:16 »
oh entschuldigung sieht aus als hätte ich den post geändert wärend du geantwortet hast sry  ;D
nach ein bischen basteln hatte sich das problem gelöst aber ein neues aufgetan

ausgabe von "inxi -G":
Graphics:  Card: Intel Haswell-ULT Integrated Graphics Controller
           X.Org: 1.14.4.901 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa) Resolution: 1366x768@60.0hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel Haswell Mobile GLX Version: 3.0 Mesa 10.0.0

ausgabe von "lspci -k |grep -A2 VGA":
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Haswell-ULT Integrated Graphics Controller (rev 09)
Subsystem: Acer Incorporated [ALI] Device 079b
Kernel driver in use: i915

optirun "inxi -G":
Graphics:  Card: Intel Haswell-ULT Integrated Graphics Controller
           X.Org: 1.14.4.901 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa) Resolution: 1366x768@60.0hz
           GLX Renderer: Gallium 0.4 on llvmpipe (LLVM 3.3, 256 bits) GLX Version: 2.1 Mesa 10.0.0

Natürlich wird nur der Inter 4400 chip ausgegeben da der nvidia chip ohne optimus aus bleibt
aber wie Man sehen kann scheint bei Optirun "Gallium" als renderer benutzt was bedeutet das er die nicht die Nvidia Graka Benutzt sondern auf Software zurückfällt
« Letzte Änderung: 10.12.2013, 23:41:39 von MightyTrollzor »

dr.green

  • Gast
Re: Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee
« Antwort #3 am: 10.12.2013, 23:51:52 »
Bei Mint 16 brauchst du keine ppa mehr fuer Bumblebee.
Bei mir und Saucy Salamander hat das vollkommen gereicht

https://wiki.ubuntu.com/Bumblebee

Und ab 13.10/Mint Petra

sudo apt-get install bumblebee bumblebee-nvidia primus linux-headers-generic
Wenn deine Graka aber recht leistungsstark ist solltest du mal nach prime schauen. Prime ist von Nvidia direkt fuer Linux.

Re: Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee
« Antwort #4 am: 11.12.2013, 05:47:07 »
Prime ist nicht von Nvidia, sondern von einem Red Hat-Entwickler namens Dave Airlie.
nvidia-prime mag von Nvidia sein, mit dem Prime mit dem proprietären Treiber von Nvidia genützt werden kann, aber das ist nicht Prime als solches.
« Letzte Änderung: 11.12.2013, 06:16:52 von leonidas »

Re: Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee
« Antwort #5 am: 11.12.2013, 14:34:39 »
Bei Mint 16 brauchst du keine ppa mehr fuer Bumblebee.
Bei mir und Saucy Salamander hat das vollkommen gereicht

https://wiki.ubuntu.com/Bumblebee

Und ab 13.10/Mint Petra

sudo apt-get install bumblebee bumblebee-nvidia primus linux-headers-generic
Wenn deine Graka aber recht leistungsstark ist solltest du mal nach prime schauen. Prime ist von Nvidia direkt fuer Linux.

Wenn ich das auf der weise installiere wie du es dort geschrieben hast, installiere ich bumblebee mit dem treiber nvidia-current (310)
jedoch wird (wenn ich das richtig verstanden habe) die kepler architektur erst ab 319 akzeptiert
dh.: wie oben schon beschrieben habe ich die pakete: bumblebee, bumblebee-nvidia, primus und linux-headers-generic installiert (nur halt von bumblebee/stable)
habe dann von edgers ppa die die treiber version 319 (also 331. 319 ist nur der placeholder) installiert und dabei den current treiber Purged
Habe dann die Config angepasst.
Er lädt ja offensichtlich die treiber und erkennt so die graka nur gibt dann einen xserver fehler heraus.
//
Das Problem mit prime ist das man meines wissens nach einen neustart (oder zumindest neustart des xservers) machen muss um zurück
zu dem intel 4400 zu wechseln , solange wird der komplette desktop und alle fenster durch die nvidia Karte gerendert was natürlich den stromverbrauch erheblich erhöht wenn man zum beispiel vergisst nach dem spielen einen neustart zu machen.
ausserdem hat es kein einfaches "switch-script" das es erlaubt bei einem neustart zurück in den intel chip zu wechseln was bedeuted das man sich das nach anleitung selber basteln muss

dr.green

  • Gast
Re: Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee
« Antwort #6 am: 11.12.2013, 16:30:15 »
Ah ok sorry das ich Mist geschrieben habe  :'(  Ich dacht das sei eine Nvidia geschichte Geschichte

Re: Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee
« Antwort #7 am: 12.12.2013, 01:33:09 »
Habs Gelöst  ;D  ;D  ;D
Hier wie:

Schritt 0: aufräumen der reste von der fehlerhaften installation
sudo apt-get purge bumblebee* nvidia*
sudo apt-get autoremove

Schritt 1.:
Installation von Bumblebee:
sudo apt-get install bumblebee primus primus-libs-ia32:i386 linux-headers-generic
Schritt 2: NEUSTARTEN (ernsthaft wichtig!!!)

Schritt 3: Installation der Treiber 319+ (Nur nötig wenn 700m oder neuer, aber auch bei älteren eine gute idee wegen der verbesserten Leistung
sudo add-apt-repository ppa:xorg-edgers/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get install bumblebee-nvidia nvidia-319 nvidia-settings-319

Schritt 4: Neustarten und testen
4.1 reboot
4.2: optirun -vv --bridge primus glxgears
Wenn es funktioniert ist man hier fertig wenn nicht;

Schritt 5: bearbeiten der  Config

Undzwar mit sudo gedit /etc/bumblebee/bumblebee.conf die spalte
Driver=     zu
Driver=nvidiaund KernelDriver=nvidia-currentzu
KernelDriver=nvidia-319
Reboot und erneut  optirun -vv --bridge primus glxgears FERTIG
(Bei mir hat es ab hier funktioniert obwohl die config immer noch auf den falschen treiber ordner zeigt, werden die 331[319] treiber geladen im zweiflesfall in der Config alle pfade die "nvidia-current" enthalten mit dem pfad von "nvidia-319" / "nvidia-331" änderm )

PS.: für alle die Optimus mit steam Benutzen wollen; steam normal starten und bei dem spiel das mit der nvidia karte gestartet werden soll, bei launch-options des spielsprimusrun %command% eintragen

Re: Mint 16 cinnamon, Aspire v5, 750m und bumblebee
« Antwort #8 am: 13.01.2014, 17:54:01 »
Danke MightyTrollzor!!!

Seit drei Tagen versuche ich Steam auf einem Dell Inspiron 17 R mit Optimus 650M und Linux Mint 16 Petra zum Laufen zu bringen. Nur mit deiner Anleitung hat es funktioniert!!!
Wer ein Latpot mit Optimus und Linux Mint hat - hier hat eure Odyssee ein Ende. Mit dieser Anleitung funktioniert das STEAM-Portal.

Liebe Grüße,

0815tux

 :o
Gestern kamen Updates (mesa..., glx-mesa ...) - nun geht wieder nix.  >:(
Gebe ich
optirun -vv --bridge primus glxgears
ein, so bekomme ich die Meldung:
Speicherzugriffsverletzung.

Gibt es schon eine Lösung?

Grüße,

0815tux

Hab gerade den Lösungsweg von MightyTrollzor gelesen und ausgeführt.
War fast erfolgreich --- mit einer kleinen Korrektur: bei  mir war der "fallback-modus", was immer das ist, auf disable gesetzt.
Hab dann in der Bumblebee.config eine Zeile gefunden,, in der Fallback auf "false" gesetzt war, diesen dann auf "true" geändert ---


Und siehe da. es hat funktioniert, zumindest "optirun ... glxgears" !

Vielleicht  hat jemand ja das gleiche Problem, und es hat ihr/ihm geholfen

Zumindest erst "Danke!"
mf007