Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25.11.2014, 21:30:49

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 10791
  • Letzte: Bardo
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 253639
  • Themen insgesamt: 20620
  • Heute online: 341
  • Am meisten online: 514
  • (18.04.2014, 17:38:30)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Probleme als Linux-Neuling (Netzlaufwerk, Neustart = neue Sitzung)  (Gelesen 797 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moin moin, liebe LinuxMintUser.de-Comunity,
ich habe mich nun endlich auch auf den Pfad von Linux begeben. Ab und an habe ich ihn bereits gestreift, bin jedoch immer zum Windows-Schiff gekommen.

Nun ist es soweit :
Linux Mint 14 XFCE =)

Mein erstes Testobjekt... Ich habe mich vorab schlau gemacht und finde, dass diese Version am Besten geeignet ist.

Nun habe ich am Anfang viel umherprobiert und auch schon einiges geändert bekommen. Dabei hab ich mir dann auch irgendwie xfwm4 zerschossen, konnte es aber wieder neu starten.

Nun zu meinen Problemen :

1. Einbindung eines Netzlaufwerkes

Ich habe im Netzwerk einen NAS stehen und möchten diese beim Start in mein Dateisystem einhängen. Dabei werden mir aber immer Fehler angezeigt, wenn ich die fstab editiere. Im Nautilus selbst wird mir nicht mal ein Netzwerkpfad angezeigt, sodass ich manuell über die Adressleiste den NAS ansprechen muss. Gibt es da einen Trick ?
Im fstab eingegeben habe ich :

smb://zyxel-nas/public /dev/sdc smb rw,auto,utf8,user=**,password=** 0 0
2. DIe alten Fenster beim Neustart schließen.

Ich bin tierisch froh über die Geschwindigkeit von LM =) Start in keinen 10 Sekunden und Neustart unter 20 Sekunden. Aber mein Problem ist, dass beim Starten oder Neustarten die zuletzt geöffneten Fenster wieder geöffnet werden. Ich habe bisher noch keine Möglichkeit gefunden dieses zu verhindern.

Mein System steht unten.
Für die GraKa hab mich mir das proprietäre AMD Catalyst Control Center installiert, was auch derzeit nach einigem Hin und Her mit zwei Monitore super funzt.

Wäre echt toll, wenn ihr ein zwei kleine Tipps habt. Ich versuche mich ja schon irgendwie durchzubeißen, aber in den Punkten bin ich bis jetzt gescheitert und will durch rumprobieren mein System net zerschießen.

LG

z4ck
« Letzte Änderung: 23.03.2013, 16:18:25 von z4ck »
System : (Stand : 23.03.2013)
Intel Core i7-3770 CPU
AMD Radeon HD 7500 Series
Netgear WN111v2 Adapter
Linux Mint 14 Nadia
Linux 3.5.0-26-generic
Desktopumgebung-XFCE 4

Blindenhund

  • Gast
Original:
smb://zyxel-nas/public /dev/sdc smb rw,auto,utf8,user=**,password=** 0 0Fälschung:
//IP_der_zyxel-nas/public /media/NAS cifs rw,auto,utf8,user=**,password=** 0 0
Irgendwie so sieht das besser aus finde ich! :)

Zitat
Für die GraKa hab mich mir das proprietäre AMD Catalyst Control Center installiert
Aus den offiziellen Quellen, hoffe ich.


Zitat
System : (Stand : 23.03.2013)
Intel Core i7-3770 CPU
AMD Radeon HD 7500 Series
Netgear WN111v2 Adapter
Linux Mint 14 Nadia
Linux 3.5.0-17-generic
Desktopumgebung-XFCE 4

Kündigt sich hier schon Ärger an?  ;)


MfG Olav

@Blindenhund :

Ich habe jetzt mal deine "Fälschung" verwendet. =) Klappt auch soweit ganz gut... zumindest erhalte ich beim Booten nicht mehr dein Einhänge-Fehler. Aber der besagte Ordner /media/NAS ist leer.
Über die Adressleiste des Nautilus kann ich den NAS mit smb://zyxel-nas/ ansprechen, daher habe ich im fstab auch smb eingetragen. Damit gibt er mir aber wieder den Fehler beim Booten aus. =(

@olafi :

Naja, die offiziellen Quellen habe ich versucht über "Software-Quellen" und "Zusätzliche Treiber" versucht anzusprechen. Wenn ich dort dann die propietären Videotreiber auswähle (! Nicht die updates !) Dann funktionieren auch meine zwei Monitore nebeneinander.

Zitat
Kündigt sich hier schon Ärger an?  ;)

Inwiefern sollte sich da Ärger ankündigen ? Ist die Kompatibilität nicht gegeben ?

LG z4ck
System : (Stand : 23.03.2013)
Intel Core i7-3770 CPU
AMD Radeon HD 7500 Series
Netgear WN111v2 Adapter
Linux Mint 14 Nadia
Linux 3.5.0-26-generic
Desktopumgebung-XFCE 4

Blindenhund

  • Gast
Ist richtig - im Browser musst Du mit smb://... arbeiten. In der fstab aber nicht. Eventuell hast Du hinten bei den Parametern noch Murks drinne. Und der Ordner ist leer, weil er Dir nicht gehört in /media - gehst Du mit Rootrechten in den Browser, sollte der Inhalt drinne sein. Prüfst Du das mal?

NS: Du kannst den auch umhängen von /media/NAS in /home/DEIN_USER/NAS und dort den Ordner anlegen. Dürfte wahrscheinlich sinniger sein weil der Kram dann Dir gehört!

@Blindenhund :

Ich habe gerade vorsichtshalber den zuvor erstellen Ordner gelöscht. Als root sehe ich im NAS-Ordner auch nicht mehr.
Ich teste jetzt mal den home-Pfad.

Zu dem anderen Problem :

Ich weiß nicht was ich gemacht habe und eigentlich bin ich der Meinung gar nichts. Aber beim Neustart werden jetzt nicht mehr die alten Fenster geöffnet... gruselig...
System : (Stand : 23.03.2013)
Intel Core i7-3770 CPU
AMD Radeon HD 7500 Series
Netgear WN111v2 Adapter
Linux Mint 14 Nadia
Linux 3.5.0-26-generic
Desktopumgebung-XFCE 4

Zitat
"Software-Quellen" und "Zusätzliche Treiber"
Sehr schön.
Dann kommen deine Treiber aus den Standard-Quellen und werden bei zukünftigen Updates automatisch aktualisiert :)

Zitat
Inwiefern sollte sich da Ärger ankündigen ?
Linux 3.5.0-17-generic ist nicht aktuell.
Leider werden einige Bestandteile des Betriebssystems nicht automatisch vom grafischen Mintupdate berücksichtigt.

Die Terminal-Befehle
sudo apt-get updatesudo apt-get dist-upgradebewirken ein gründliches Update, welches insbesondere nach einer Neuinstallation angeraten ist.

Wenn dann bereits ein proprietärer Grafiktreiber installiert ist, welcher nicht aus den offiziellen Quellen stammt, dann führt das unweigerlich zu Problemen, da dieser ein Kernel-Upgrade nicht mitmachen könnte.

MfG Olav

Blindenhund

  • Gast
Es gibt im Kontrollzentrum dazu irgendwo eine Einstellmöglichkeit "offene Programme merken und wiederherstellen" - da muss was gewesen sein.

Ich hab die 14 nicht. Ich denke, Olav fragt sich, ob Du das Erstupdate schon gezogen hast. Und ich frage mich, ob cifs überhaupt installiert ist...

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
sudo apt-get install cifs-utils

mal checken.

Ich denke, Olav fragt sich, ob Du das Erstupdate schon gezogen hast.

So ist es  :)

Und dann habe ich auf diese Art auch einen einfachen Anlass gehabt, die Angaben zum System aus der Signatur in den Thread-Text zu zitieren ;D

MfG Olav

Also das Einbinden in /home/user/NAS klappt auch nicht.

Ich habe gleich am Anfang zweimal den Aktualisierungsmanager (oder wie auch immer er heißt) drüber gejagt und dachte, dass damit das Update erledigt ist. Wusste net, dass ich nebenbei nochmals apt-get durchlaufen lassen muss... Dann mal auf auf =)

Edit :

Der Kernel ist nun upgedatet und liegt in Version 26 vor.

Aber das Einbindung funzt trotz Installation von cifs-utils net...
Wenigstens zeigt er mir im Nautilus nun den Netzwerk-Reiter an.
« Letzte Änderung: 23.03.2013, 15:03:30 von z4ck »
System : (Stand : 23.03.2013)
Intel Core i7-3770 CPU
AMD Radeon HD 7500 Series
Netgear WN111v2 Adapter
Linux Mint 14 Nadia
Linux 3.5.0-26-generic
Desktopumgebung-XFCE 4

Blindenhund

  • Gast
NAS ist ja nicht sooo anders, als ne FTP-Freigabe am Router - ich gebe Dir mal meine Daten dazu.

# Stick an AVM mounten:
//192.168.178.1/Fritz.NAS/ /home/schleppi/Stick cifs auto,noatime,utf8,umask=000,uid=1000,gid=46,ftpuser,password=pssst 0 0
# //192.168.178.1/Fritz.NAS/                 /home/schleppi/Stick  cifs     credentials=/etc/samba/auth.192.168.178.1.ftpuser                  0  0

Da sind zwei Wege aufgeführt. Den 2. Weg brauche ich nicht mehr. Aber damit hast Du mal ein paar Daten zum rumspielen. Samba ist installiert bei Dir oder?

Bist Du in plugdev, fuse und netdev?? Schau mal im Kontrollzentrum bei Benutzer&Gruppen ---> Erweitert.

Also ich habe Samba nicht manuell nachinstalliert, aber in der Softwareverwaltung wird mir "samba" "Smb/cifs file, print and login server for unix" als installiert angezeigt. Und bin stark der Meinung, dass du diesen meinst.

Ich teste mal mit deinen Vorschlägen etwas rum =)

Edit :

Mittels
 sudo mount -t cifs -o user=**,password=** //192.168.178.22/public /home/user/NAS/
lässt sich der NAS ohne Probleme einbinden... ich werde jetzt nochmal ein paar Optionen entfernen...

Edit :

Ey gucke da... Weniger ist manchmal mehr :

Die Einbindung des NAS klappt ohne Probleme mit folgender Codezeile :

//192.168.178.22/public /home/user/NAS/ cifs auto,user=**,password=** 0 0(Die Sternchen müssen natürlich noch durch den jeweiligen Benutzer und das Passwort ausgetauscht werden.)

Weniger Optionen sind manchmal mehr =)


Nochmals Danke an Blindenhund und olafi
« Letzte Änderung: 23.03.2013, 16:15:46 von z4ck »
System : (Stand : 23.03.2013)
Intel Core i7-3770 CPU
AMD Radeon HD 7500 Series
Netgear WN111v2 Adapter
Linux Mint 14 Nadia
Linux 3.5.0-26-generic
Desktopumgebung-XFCE 4