Befehle Fuer Den Gebrauch Im Forum

Kategorie: Tipps

Dateien im Home des aktuellen Benutzers auflisten, die ihm nicht gehören

find ~ ! -user $USER -ls
Man kann auch nur nach Dateien suchen, die Root gehören:
find ~ -user root -ls
 
 
 

Messung mit top über einen längeren Zeitraum mit postbarer Ausgabe

top -b -n 2 -d 10 | awk '$1=="top"{t++};t>=2{if($1~/[0-9]+/||$1=="PID"){l++;if(l<=9){print}}}'
Was tut der Einzeiler? Er stösst eine 10 Sekunden lange Messung mit top an und kürzt die Ausgabe mit awk auf den relevanten Teil, der da wäre:
  • nur die längere Messung (der 2. Teil der top-Ausgabe)
  • nur die Tabellenüberschrift und die ersten 8 Tabellenzeilen
Der Messzeitraum in Sekunden verbirgt sich dort: top -b -n 2 -d 10 ...
Die Anzahl an Tabellenzeilen verbirgt sich dort: ... if(l<=9) ... (die Tabellenüberschrift zählt mit)
Die Ausgabe ist nach der CPU-Last der einzelnen Prozesse sortiert.
 
 
 

Files im Home des aktuellen Benutzers auflisten, die in der letzten Minute geändert wurden

find ~ -type f -mmin 1
Gut zum schnellen Auffinden von (versteckten) Konfigurationsfiles diverser Programme (Einstellung ändern -> Befehl aufrufen).
Gut auch zum "Beobachten" diverser Programme (so speichern z.B. Browser gerne und viel).
 
 
 

Suchen in /var/log/apt/history.log, komplette Abschnitte ausgeben

awk -v 'r=REGEX' < /var/log/apt/history.log '/^Start-Date:/{l=0;p=0};{if(match($0,r))p++;a[l++]=$0};/^End-Date:/&&p>=1{for(i=0;i<=l-1;i++)print a[i];print ""}'
REGEX ist ein erweitertes Suchmuster. 'r=^Error' findet z.B. Zeilen, in denen Error am Zeilenanfang steht.
Ausgegeben wird immer der komplette Abschnitt von Start-Date bis End-Date.