Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
30.04.2017, 05:14:49

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 455661
  • Themen insgesamt: 36770
  • Heute online: 296
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 160
Gesamt: 161

Autor Thema:  Linux mint auf eine SSD istalieren?  (Gelesen 399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux mint auf eine SSD istalieren?
« am: 19.04.2017, 21:16:05 »
Hallo zusammen,

ich habe da eine mir wichtige Frage die ich Euch gerne mal stellen möchte.

Ich kaufe mir morgen eine SSD und eine 3TB WD blue Festplatte.
So nun meine Frage, muss ich irgendwas beachten wenn ich Linux mint auf die SSD Installieren möchte?
Im Internet habe ich ein Video gefunden was mir aber etwas umständlich vor kommt, kann mich auch irren dabei. Folgende Partionen soll die 3 TB Platte haben...  3 Portionen mit ca 1TB.

Hier das Video ... https://www.youtube.com/watch?v=AizRcbH78hY
Muss man das so machen oder wie muss man es installieren?

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #1 am: 19.04.2017, 21:39:42 »
Soll nur Mint auf die SSD? Was soll auf die drei Partitionen der HDD? Hat der Rechner EFI/UEFI?

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #2 am: 19.04.2017, 21:42:20 »
Ja der Rechner soll nur mit Mint ausgerüstet werden.
Ich weis nicht ob der Rechner EFI/UEFI hat oder nicht...
Die drei Portionen wollte ich so machen, da ich es immer Partitioniere... Ist das nicht sinnvoll?

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #3 am: 19.04.2017, 22:08:16 »
Dann würde ich im Live(Installations)-System die HDD partitionieren (mit "Laufwerke") und anschliessend per Installationsautomatik auf der SSD (Ganze Festplatte nutzen) installieren.
« Letzte Änderung: 20.04.2017, 22:46:19 von geobart »

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #4 am: 19.04.2017, 22:45:52 »
3 TB aufzuteilen finde ich nicht verkehrt.
Damit die Daten keine Platzangst bekommen.  :D

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #5 am: 20.04.2017, 07:34:16 »
Beispiel:
Ich habe meine Platten geteilt, gleiche Szenario wie bei dir: SSD + 3TB Platte.
Allerdings habe ich ein Dualboot installiert.
/root und C: teilen sich die SSD
/home und D: die 3TB Platte + eine Daten Partition.

Unterm Strich kommt es drauf an wie du deine Ressourcen nutzen willst.
So oder so.  ;D

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #6 am: 20.04.2017, 10:12:36 »
Hi,
zur Installation auf SSD kannst du Dir auch das hier (falls Du es nicht schon hast) durchlesen:
https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/
und das
https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/Grundlagen/
und ganz wichtig, das hier:
https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/TRIM/ und das https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/Alignment/

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #7 am: 20.04.2017, 22:41:50 »
und ganz wichtig, das hier:
https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/TRIM/ und das https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/Alignment/
Das einzig wichtige daran ist, dass man das mittlerweile nicht mehr beachten muss, da alles automatisch erledigt wird. ;)

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #8 am: 21.04.2017, 11:58:06 »
und ganz wichtig, das hier:
https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/TRIM/ und das https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/Alignment/
Das einzig wichtige daran ist, dass man das mittlerweile nicht mehr beachten muss, da alles automatisch erledigt wird. ;)
Er hat aber nicht geschrieben was er installieren will....also nicht unbedingt.

Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #9 am: 21.04.2017, 16:53:02 »
Wenn man nicht mit demnbescheidenen Default leben will - und mit einer SSD und einer riesigen Festplatte gesegnet ist, sollte man ein wenig Grundlagenwissen über Linux haben.

man ist etwas komplexer als help in Windows, es dient dazu Handbücher (Manuals) aufzurufen und anzuzeigen. Diese Manuals beschreiben wichtige Dateien wie z.B. fstab und Kommandozeilenprogramme, wie z.B. parted, ls, mount,du, usw,usw, usw

Linux weiß nichts von Partitions, Laufwerksbuchstaben. Es gibt nur Directories und Dateien. Es gibt ein paar wenige Spezialprogramme die Platten, OSB-Sticks, SSDs usw. in Directories verwandeln. Dabei kann jedes beliebige Directory in Wirklichkeit eine Rootpartition eines partitionierbares Gerätes sein.

/ ist der Mountpoint des gesamten Dateisystems. /boot ist ein Directory das die Dateien aufnimmt, die beim Booten des Systems geladen werden müssen.
/root ist das Heimatdirectorie des Gottes des Systems, root genannt.  root ist der Systemverwalter mit uneingeschränken Rechten!
/home ist das Basisdirectory aller benutzer, das die Basis für alle benutzerdirectories ist.

gparted ist ein GUI-Programm mit dem man partitionierbare Geräte verwalten, also Partitions anlegen, in der Größe verändern und löschen kann.  Laufwerke ist etwas einfacher für Neulinge.

mount ist das Programm das Mountpoints verwaltet. Es wird im Systemboot verwendet um / der richtigen Partition zuzuordnen und die /etc/fstab erstmalig abzuarbeiten.

Im Installationsprogramm kann man bereits während der Installation festlegen welche Partition unter welchem Pfad und Namen erreichbar sein sollen, also z.B.
/ auf sda3
/home auf /sda3
/home/usera auf sdb3
/home/usera/videos die Filmsammlung
.....
Das Directory in das eine Partition eingehängt (mounted) werden soll, muß vorher bereits existieren - und leer sein. Ist es nicht leer, ist der bisherige Inhalt nicht erreichbar.


Re: Linux mint auf eine SSD istalieren?
« Antwort #10 am: 21.04.2017, 17:04:49 »
Ich meine, grundsätzlich gibt es keinen Unterschied beim Vorgehen, ob man nun auf eine HDD oder SSD installiert.