Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.04.2017, 19:39:28

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 17964
  • Letzte: hrfinke
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 454969
  • Themen insgesamt: 36729
  • Heute online: 491
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen  (Gelesen 521 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« am: 16.02.2017, 14:34:16 »
Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines Problem, wenn ich Ordner als Systemverwalter über die grafische Oberfläche öffnen möchte.

Wenn ich z.B. im Basisordner den Ordner "bin" mittels 'Rechtsklick->Aktionen->Als Systemverwalter öffnen' öffne, geht dies ohne Probleme.

Möchte ich aber nun anschließend einen zweiten Ordner, z.B. "boot", auf die gleiche Weise öffnen, wird der Ordner in einem neuen Fenster lediglich leer angezeigt und eine rote Fehlermeldung erscheint "Der Prozess für das Protokoll file wurde unterwartet beendet".

Verwendete Version ist LInux Mint 18 KDE
KDE Plasma Version 5.8.5
KDE Framework 5.28.0
Qt 5.6.1

Als Dateiverwaltung habe ich standardmäßig "Dolphin" belassen und auch sonst außer der Optik nichts an den Einstellungen im Auslieferungszustand geändert.

Gruß,
Trigan
« Letzte Änderung: 21.02.2017, 15:50:53 von Trigan »

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #1 am: 16.02.2017, 14:41:55 »
Hatte ich bei mir auch. Nachdem ich auf 18.1 hochgezogen habe, war das Problem nicht wieder aufgetreten.

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #2 am: 16.02.2017, 18:56:16 »
Werde ich dann wohl auch mal probieren, falls sich keine andere Lösung findet.

Die Option gibt es ja im Updatecenter. Kann ich das einfach so anstoßen, oder wird das dann eine komplette Neuinstallation des Systems?
Auf der DL Seite steht lediglich, dass das Update darüber funktioniert. Da ich sowas noch nie gemacht habe, bin ich da etwas skeptisch, dass das reibungslos funktioniert, bzw. dass hinterher irgendwelche Dateien in meinem Homeordner oder so fehlen.
« Letzte Änderung: 16.02.2017, 19:07:57 von Trigan »

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #3 am: 16.02.2017, 19:58:13 »
Das Upgrade auf 18.1 wird in der Aktualisierungsverwaltung angestossen. Zuvor der obligatorische Hinweis von mir zur Datensicherung.
Bisher lief jedes Upgrade reibungslos, aber sicher ist sicher.

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #4 am: 17.02.2017, 16:51:29 »
Danke erstmal bis hierhin :)

1)Kann ich die Sicherung mit dem mitgelieferten Datensicherungswekzeug machen? Oder reicht es, einfach den Inhalt des Homeordners für jeden Benutzer auf eine andere HDD zu kopieren und später bei Bedarf zurückzukopieren. Bei Linux bin ich da nämlich mit den Berechtigungen noch nicht so erfahren, nicht, dass die Dateien dann später wieder da sind, aber der Nutzer sie nicht mehr verändern kann.

Da hab ich zur Zeit nämlich auch Probleme mit meinem NAS.

2)Da ich nur einen Volumentarif habe, würde ich mir die neue Version woanders herunterladen und auf eine DVD brennen. Kann ich die Installation dann trotzdem über die Aktualisierungsverwaltung machen und einfach angeben, dass ich die Dateien schon heruntergeladen habe?

3) Gibt es irgendwo eine Übersicht mit Terminalbefehlen? Ich habe mich bisher durch das Wiki bei Ubuntuusers durchgearbeitet und finde das auch gut. Allerdings würde ich mir so eine Art Tutorial für Anfänger wünschen, wo nicht nur steht, was ich ins Terminal eintippen muss, um bestimmte Aufgaben zu erledigen, sondern wo einem einmal die Grundlagen beigebracht werden und ich auch erfahre, was die Kommandos, die ich eingebe, auch bewirken. So könnte ich das aus dem Wiki zwar auswendig lernen, ich würde es aber auch gerne von Grund auf verstehen.

Gruß,
Trigan.

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #5 am: 17.02.2017, 17:10:58 »
2)Da ich nur einen Volumentarif habe, würde ich mir die neue Version woanders herunterladen und auf eine DVD brennen. Kann ich die Installation dann trotzdem über die Aktualisierungsverwaltung machen und einfach angeben, dass ich die Dateien schon heruntergeladen habe?
Die ISO-Datei würde ich auf einem USB-Stick abspeichern, bzw einen LiveBoot-Stick erstellen.
Damit kannst Du dann eine neue Installation machen, aber kein Versions-Upgrade.
Dazu brauchst Du zwingend einen Internetzugang, soweit ich weiß.

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #6 am: 18.02.2017, 09:26:41 »
1) Es mag ein Fall von selektiver Wahrnehmung sein, aber ich habe nichts positives über das Datensicherungswerkzeug gelesen, d h. es kann daran liegen, dass diejenigen, die damit keine Probleme haben, davon nicht schreiben. ;)

Zitat von: Trigan
Oder reicht es, einfach den Inhalt des Homeordners für jeden Benutzer auf eine andere HDD zu kopieren und später bei Bedarf zurückzukopieren.
Zitat
Viele Dateimanager kopieren versteckte Dateien nicht mit, daher muss man diese erst explizit anzeigen lassen.

https://wiki.ubuntuusers.de/Datensicherung/#2-Persoenliche-Einstellungen


3) Für viele Befehl gibt es einen extra Eintrag im Wiki.
Ansonsten erfährt man im Terminal durch die Eingabe «man BEFEHL» oder «BEFEHL --help» mehr über die Parameter und Optionen.
Ebenso im Web: http://manpages.ubuntu.com/

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #7 am: 18.02.2017, 12:55:24 »
2)Da ich nur einen Volumentarif habe, würde ich mir die neue Version woanders herunterladen und auf eine DVD brennen. Kann ich die Installation dann trotzdem über die Aktualisierungsverwaltung machen und einfach angeben, dass ich die Dateien schon heruntergeladen habe?
Nein.

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #8 am: 18.02.2017, 13:19:00 »
Hi
Da KDE (wie ich unter Suse) , öffne ich Dolphin als Systemadmin , und öffen dann damit alle Ordner , und nicht jeden einzeln .
MfG soyo

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #9 am: 18.02.2017, 13:22:50 »
Zitat
Kann ich die Installation dann trotzdem über die Aktualisierungsverwaltung machen und einfach angeben, dass ich die Dateien schon heruntergeladen habe?

Sollte mit Anlegen einer lokalen Quelle gehen.
Siehe https://wiki.ubuntuusers.de/Lokale_Paketquellen/

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #10 am: 18.02.2017, 13:27:06 »
Hi
Da KDE (wie ich unter Suse) , öffne ich Dolphin als Systemadmin , und öffen dann damit alle Ordner , und nicht jeden einzeln .
Unter LM 18 KDE war das vereinzelt nicht möglich (Bug?). Erst bei 18.1 gings wieder.

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #11 am: 19.02.2017, 14:05:57 »
Dann werde ich mal meine Daten sichern und die nächsten Tage auf 18.1 wechseln. Danke.

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #12 am: 21.02.2017, 14:26:40 »
Ich habe jetzt testweise die KDE 18.1 als Livesystem laufen.

Gleiches Problem wie vorher. Einmal einen Ordner als Admin oeffnen klappt. Beim zweiten mal Fehlermeldung
#The Process for the file protocol died unexpectedly#

(Sorry fuer die komische Typo, die Tastatur ist in der Liveversion auf Englisch und ich finde die richtigen Sonderzeichen nicht.)

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #13 am: 21.02.2017, 14:28:17 »
Zitat
Einmal einen Ordner als Admin oeffnen klappt.
Wie genau machst du das ?

Re: Ordner lassen sich nicht als Admin öffnen
« Antwort #14 am: 21.02.2017, 14:34:55 »
Wie genau machst du das ?

Rechtsklick auf den gewuenschten Ordner, dann auf Aktionen und dann auf #Als Root oeffnen#. Es oeffnet sich dann die PW Abfrage und der Ordner wird als root geoeffnet.

Wenn ich das Fenster schliesse und die Aktion erneut durchfuehren moechte oder aber einen zweiten Ordner oeffnen moechte, kommt lediglich ein leeres Fenster mit der rot unterlegten Fehlermeldung.