Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.03.2017, 11:10:57

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 17825
  • Letzte: mCruz
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 448559
  • Themen insgesamt: 36234
  • Heute online: 461
  • Am meisten online: 578
  • (15.01.2017, 16:58:34)
Benutzer Online

Autor Thema:  [Mint 18.1 Cinnamon] "Error in POL_Wine" bei versuchter Installation von CM0102  (Gelesen 166 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hey Ho liebe MintUsers Community,

Ich bin neu hier und habe direkt mal ein kleines problem - Na fängt ja super an ^^ :D
Bin von Lubuntu auf Mint umgestiegen aufgrund mehrerer positiver Berichte über Mint, bisher läuft alles Super ausser das mein PoL nicht mehr so laufen mag wie unter Lubuntu, es geht hierbei um die Installation von dem Spiel "ChampMan0102". Unter Lubuntu lief das ganze 1A, jetzt unter MINT bekomme ich beim starten der Setup.exe folgenden Fehler:

Error in POL_Wine
Wine scheint abgestürzt zu sein

Wenn Ihr Programm weiter läuft, ignorieren Sie diese Nachricht

Bin wie damals, 1:1 folgende schritte durchgegangen: http://champman0102.co.uk/showthread.php?t=4124
Eventuell kann mir ja einer helfen? Mint und PoL sind frisch installiert.

Welche Mint Version?
POL über offizielle Paketquellen oder über das PPA?

Welche Mint Version?
POL über offizielle Paketquellen oder über das PPA?
Wie es im Threadtitel vermerkt ist 18.1 Cinnamon, PoL über die Anwendungsverwaltung installiert, also offizielle Paketquelle.

Edit: 32bit
« Letzte Änderung: 16.02.2017, 11:15:43 von ViatorLipsia »

Seitdem ich auf Linux Mint 18.1 Xfce umgestiegen bin, läuft die Installation problemlos, warum auch immer?
Xfce läuft bei meinem Ur-Alt Laptop aber so oder so besser, also win/win :)

Uralt-PC und Cinnamon ist meist schwierig und unbefriedigend.
Passt nicht zusammen.

Uralt-PC und Cinnamon ist meist schwierig und unbefriedigend.
Passt nicht zusammen.

Das habe ich auch gemerkt, deswegen habe ich auf Xfce gewechselt, und bereue es nicht :)